Begegnungen …

… sind besonders schön, wenn sie einfach so paasieren.
Fast unerwartet.

Heute morgen ging es raus zu einer tristen Hunderunde. Dezember. Kalt, regnerisch,, dunkel.
Um diese Stimmung einmal nicht nur u erleben, sondern sie auch mal festzuhalten, nahm ich die Kamera mit. Das kleine 27er war drauf und zur Not hätte ich sie bei Regen unter die Jacke stecken können.

Einen 10er Zwischenring nahm ich noch mit. Vielleicht ließen sich ein paar schöne, triste Nahaufnahmen machen.

Ansonsten war es aber grau und dunkelbraun. Selbst die Bäume ließen sich hängen und wollten nicht mehr aufrecht stehen.

Manche ältere haben schon Platz für das junge Gewächs gemacht

Aber dann kamen wir an der kleinen Koppel vorbei, auf der oft zwei junge, neugierige Pferde stehen.

Eines der beiden ist neugieriger und mag meinen Hund. Eine liebe zwischen so ungleichen Lebewesen. Kein Weiterkommen solange es keine Begrüßung gibt.

Herrlich, die beiden an so einem tristen Tag zu erleben:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.