Es funktioniert …

… tatsächlich nicht so, wie ich es gedacht hatte.
Einen Blog in Englisch schreiben, um ihn ein wenig internationaler aussehen zu lassen, geht nicht.

Ich persönlich bekomme mein eigenes Sprachverhalten, meinen Ausdruck, nicht einfach so bersetzt.
Gefühle, Wortspiele, innerste Gedanken und Ängste oder Wünsche lassen sich nicht einfach so umdenken.

Die Sätze werden noch kürzer. Sind einfacher strukturiert. Der Wortschatz leidet. Das ist so gar nict meins.

Ich mag Sprache. Meine Sprache.

Englisch geht bei beruflichen Dingen oder bei Diskussionen mit Menschen anderer Herkunft auf einem knappen und sachlichen Niveau. Aber icht in meinem privaten Blog.

Meinem Blog über mich und mein Hobby, das ch mit Leidenschaft verfolge.

Wenn ich in den Urlaub fahre. z.B. nach Großbritanien oder in die USA, erwartet man, dass ich Englisch versthe.
Wenn diese Menschen hierher kommen, erwarten sie das lustiger Weise auch.

Eine Weltsprache ist zwar ganz nett, aber eine eigene, ganz persönliche, Sprache mag ich mehr.

Daher geht es hier also auf Deutsch, respektive Ruhrpottisch, weiter.
Habt Spaß!

Übrigens gab es tatsächlich sehr schnell ein paar neue Follower und Likes … aber ob das nun tatsächlich an der Blogsprache oder den Stichwürtern lag, kann ich nicht genau beurteilen. Vielleicht behalte ich die englischen Stichwörter bei … mal sehen, was da so kommt.
Kommentare hielten sich auf dem generell niedrigen Niveau.

5 Gedanken zu “Es funktioniert …

  1. Wie bereits angedeutet: Das finde ich gut so, in der eigenen Sprache ist immer noch ein bisschen mehr möglich. Außerdem sind hier ja genug Bilder, die auch für Anglo-, Franko- und Sonstwofone verständlich sind 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Ja, schreib Deinen Blog so wie es Dir am besten von der Hand geht. Sollte jemand Interesse an Deinem Beiträgen finden und diese nicht in seiner Sprache lesen können, dann bleibt immer noch ein Translater. Habe ich direkt auf meiner Seite platziert zu schnellen „Übersetzen“
    Das passt schon, b!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.